Un mélangeur de bitcoin condamné à une amende de 60 millions de dollars pour blanchiment d’argent

Le Financial Crimes Enforcement Network (FinCEN) a infligé une amende de 60 millions de dollars à un opérateur de mélange de bitcoins pour blanchiment d’argent par une entreprise de services monétaires non enregistrée.

Abonnez-vous à notre chaîne Telegram pour rester au courant des dernières nouvelles de la crypto et de la chaîne de blocage. Selon un communiqué officiel, la sanction civile contre Larry Dean Harmon, le fondateur et l’opérateur des mélangeurs cryptographiques Helix and Coin Ninja, a été poursuivie par la Cour de district des États-Unis pour le district de Columbia, sous l’accusation de conspiration pour violation du Bank Secrecy Act (BSA).

Le régulateur affirme que Harmon a exploité Helix sans licence de 2014 à 2017 et Coin Ninja de 2017 à 2020. Chez Helix, il a effectué plus de 1 225 000 transactions pour ses clients et a été associé à des adresses de portefeuille cryptocurrentielles qui ont envoyé ou reçu plus de 311 millions de dollars.

„L’enquête de FinCEN a révélé que M. Harmon a délibérément violé les exigences de la Bitcoin Trader en matière d’enregistrement, de programme et de déclaration en ne s’inscrivant pas en tant qu’ESM, en ne mettant pas en œuvre et en ne maintenant pas un programme efficace de lutte contre le blanchiment d’argent et en ne signalant pas les activités suspectes“, a déclaré le chien de garde.

FinCEN souligne que M. Harmon a „délibérément ignoré“ les obligations de la BSA et a utilisé Helix pour contourner les exigences de la BSA. Harmon n’a pas collecté ni vérifié les noms, adresses ou autres identifiants des clients sur plus de 1,2 million de transactions, bien qu’il ait servi les narcotrafiquants, les faussaires et les fraudeurs, ainsi que d’autres criminels.

Utilisation des mélangeurs de la CTB dans les sauts de Darknet au cours du premier trimestre En février 2020, le régulateur a déclaré que toutes les plateformes de messagerie et de réseau social qui se concentrent sur la création de leurs propres actifs cryptocurrentiels ne peuvent pas ignorer le fait que leurs produits peuvent contribuer à des transactions illégales. Accédez à plus de 50 marchés financiers mondiaux directement depuis votre compte EXANTE – dont le NASDAQ, la Bourse de Londres et la Bourse de Tokyo.

Hier ist der Grund, warum Bitcoin (BTC) -Preisvorhersagemodelle jetzt möglicherweise fehlschlagen

Die Aufmerksamkeit der Crypto-Community konzentriert sich nun auf Bitcoin im Zusammenhang mit der bevorstehenden Halbierung, die voraussichtlich am 13. Mai dieses Jahres stattfinden wird. Durch dieses Ereignis wird die aktuelle Miner-Belohnung von 12,5 BTC auf 6,25 BTC pro neuem Block gesenkt.

Die BTC-Halbierung rückt näher

Die Krypto-Community hat sich in diejenigen aufgeteilt, die glauben, dass das bevorstehende Ereignis den Bitcoin-Preis in den nächsten ein oder zwei Jahren in diesem Test auf neue Höchststände (mindestens 20.000 US-Dollar) bringen wird, und diejenigen, die davon ausgehen, dass die Halbierung ein „Nicht-Ereignis“ sein wird. .

Letztere glauben, dass viele Bergleute kapitulieren und ihre Ausrüstung ausschalten werden, da ihr Geschäft möglicherweise weniger rentabel wird. Sie bestehen auch darauf, dass Bergleute anfangen müssen, ihre BTC zu verkaufen, nur um die Rechnungen zu bezahlen.

Angesichts dieser optimistischen Erwartungen und anderer Prognosemuster stellt der Crypto-Blogger @ C3_Nik fest, dass angesichts der durch COVID-19 und die von der Fed implementierten starken Konjunkturprogramme verursachten Krise frühere Modelle zur Vorhersage des BTC-Preises derzeit möglicherweise nicht mehr relevant sind.

„Modelle zur Vorhersage des BTC-Preises können leicht zusammenbrechen“

In einer kürzlich erschienenen Reihe von Tweets führt @ C3_Nik aus, dass in der aktuellen Situation auf den Märkten, in der die Weltwirtschaft mit mehreren Krisen konfrontiert ist, zuvor verwendete Modelle zur Vorhersage des Bitcoin-Preises möglicherweise nicht mehr funktionieren.

Der Blogger erklärt dies durch die Tatsache, dass frühere Modelle auf „einem Zeitraum basierten, in dem andere Märkte in einem Bullenlauf waren, in dem Anleger ein Risiko eingegangen sind“.

Er sagt:

„Jetzt, da wir mit mehreren Krisen konfrontiert sind, können diese Modelle leicht zusammenbrechen, da sich die Annahmen geändert haben.“

Bitcoin Gold

Zweifel an Privatanlegern, die jetzt BTC kaufen

@ C3_Nik spricht über institutionelle und Privatanleger, die kürzlich Bitcoin gekauft haben. Er teilt seine Zweifel an der Tatsache, dass Einzelhändler in der aktuellen Krise wahrscheinlich BTC kaufen werden.

Der Blogger gibt jedoch zu, dass sich die Situation jederzeit ändern könnte.

„Können sich diese Dinge ändern? Natürlich können sie … nichts ist absolut oder eine bestimmte Gewissheit … aber man muss diese Dinge mit Sicherheit im Auge behalten. Die Dinge, die in diesen bequemen Echokammern völlig ignoriert werden, in die sich die Leute hineinversetzen. „